chevron_right Heizkessel

Die Kälte mit modernen Heizkesseln dauerhaft aussperren

Heutzutage fängt die kalte, bittere Jahreszeit oftmals schon im Herbst an. Viele Menschen stellen sich dann die Frage: Wie schütze ich mich optimal vor dieser Kälte, ohne am Ende des Jahres eine hohe Heizkostenabrechnung im Briefkasten zu finden? Spezifisch, wie schütze ich mich in meinen eigenen vier Wänden vor der Kälte und erspare mir so eine unhandliche Schicht aus Decken und Jacken? Im Laufe der letzten Jahre gab es immer mehr Heizinnovationen, Tendenz steigend. Fast jeder kennt die gewöhnlichen Heizmethoden wie das Heizen mit Öl, Pellets oder Holzkohle und immer häufiger versuchen Menschen umweltbewusst zu heizen, jedoch greift jeder letztendlich auf die altbewährte bekannte Gasheizung zurück.

Der Favorit: „Die Heizung“ - Doch wie funktioniert diese?

Primär war das ursteinzeitliche Feuer, schon von großer Bedeutung. Angenehme Wärme steigert das Wohlbefinden und den Wohnkomfort der Menschen enorm, hält den Körper gesund und ist das Ziel, welches alle Hausherren erreichen möchten.

Heutzutage sind die 3 Stufen als Wärmeerzeugung, Wärmeverteilung und Wärmeverbraucher zu betiteln. Ein klassischer Wärmeverbraucher sind Heizkörper wie im Allgemeinen Heizungen, Wandheizungen oder Fußbodenheizungen. Doch wenn einer der wichtigen Bestandteile dieser Heizkörper nicht funktioniert, bleibt man dennoch im Kalten.

Der Heizkessel einer Heizung ist der zentrale Teil, in dem die Wärme erzeugt wird, prinzipiell dient dieser der Bindung von chemischer und thermischer Energie. Während des Aufheizprozesses erhitzt der sogenannte Brenner die Brennkammer des Kessels und durch angebrachte Rohrleitungen im Inneren der Kesselkammer wird eine Flüssigkeit, in den häufigsten Fällen Wasser, durch die entstehende Hitze aufgewärmt und zu den Heizkörpern weitergeleitet. Meistens sind Heizkessel im Keller eines Wohnobjektes untergebracht, wo auch oftmals der verwendete Brennstoff gelagert wird. Es gibt auch Sonderfälle, wo vor allem in Neubauten der Heizkessel nicht in Kellerräumen untergebracht wird, sondern separat im Dachboden.

In den vergangenen Jahren wurde auch ein erheblicher technischer Fortschritt im Bereich Heizkessel gemacht, sodass ein Haushalt von viel effizienterer Arbeit profitieren kann und so die optimale Wohlfühlwärme erzielen kann. Somit ist er einer der wichtigsten Bestandteile eines funktionierenden Haushalts.