chevron_right Gira KNX

Im Rahmen seiner Lösungen für das Smart Home bietet die SEH-Haustechnik unter anderem Gira KNX Systeme an.

Über das Unternehmen Gira

Das Unternehmen wurde in Wuppertal 1905 gegründet, es zog später nach Radevormwald, wo es heute noch seinen Sitz hat. Die ersten Produkte waren Kippschalter, es folgte unter anderem nach 1930 ein sehr erfolgreicher Doppelriegel-Drehschalter.

Heute steht der Name Gira für moderne Gebäudesystemtechnik, der Hersteller gehört zu den führenden deutschen Lieferanten von Smart Home Komponenten. Diese zeichnen sich durch sehr intelligente Funktionen und hohe Benutzerfreundlichkeit aus, sie steuern die Heizung und Beleuchtung, Kommunikationssysteme, Jalousien, Multimedialandschaften und Sicherheitssysteme. Die Tradition der Schalterherstellung ist erhalten geblieben, ausgezeichnete Gira-Schalterprogramme überzeugen durch ihr technisches und ästhetisches Design. Auch Unternehmen der Medizin- und Pharmaindustrie nutzen sehr oft Gira-Produkte. Die SEH-Haustechnik empfiehlt diese gern für das Smart Home, wo sie das Wohlfühlen garantieren. Mit der intelligenten Gira-Haustechnik wird Wohnen komfortabel wie noch nie zuvor.

Kontakt aufnehmen

Die Möglichkeit der Automatisierung über die Elektroinstallation kann unterschiedlichste Bereiche wie das Licht, die Jalousien, die Lüftung und die Heizung nach vorab einprogrammierten Szenarien steuern. Die Menschen wohnen dadurch günstiger, weil energieeffizienter, darüber hinaus erhöhen KNX-Schaltungen die Sicherheit. Gira-Produkte enthalten funktionale Finessen, welche die genaue Abstimmung auf individuelle Wünsche der Bewohner ermöglichen. Neben der zentralen Steuerung des Lichts, der Jalousien und der Heizung gehören dazu unter anderem die Gestaltung von Raumszenen, die bedarfsabhängige Einzelraumregelung der Heizung und Lüftung, die automatische Gartenbewässerung und das Multimedia-Entertainment in sämtlichen Räumen. Der Gira HomeServer erlaubt es, verschiedenste Funktionen in ein bestimmtes Ambiente zu integrieren - das schafft die beschriebene Wohlfühlatmosphäre. Die zentrale Steuerung eines Hauses übernehmen Gira Control Clients. Diese können am heimischen Rechner aufgerufen werden, um alle Funktionen von dort aus zu steuern.

Anwendungen mit Gira KNX

Das Gira Interface erlaubt den schnellen Zugriff auf alle Gira Anwendungen. So können die Nutzer unter anderem mit einem Finger auf dem Touchscreen Lichtszenen auswählen, Jalousien steuern, die Temperatur wählen und beobachten, wer momentan an ihrer Tür klingelt. Das KNX System ist mit dem HomeServer von Gira vernetzt. Durch den mobilen Zugriff per iOS oder Android ist es möglich, ein Haus auch aus der Ferne zu steuern. Wer mag, schaltet von seinem Büro oder von unterwegs aus das Licht an und die Heizung aus. Für den Gira HomeServer stellt das Unternehmen eine FacilityServer App bereit, welche alle Anwendungen im Gira Interface-Design darstellt – jeweils angepasst an die Displaygröße eines Tablets oder Smartphones. Die Menünavigation wurde ausgesprochen benutzerfreundlich gestaltet. Mit einer mobilen Verbindung zum hauseigenen KNX System genießen die Bewohner wesentlich mehr Sicherheit.

Wenn das Haus einen Alarm auslöst oder ihr Server technische Störungen registriert, erhalten die Bewohner einen Alarm auf dem Smartphone. Der Gira HomeServer verfügt über vorinstallierte und zusätzlich anpassbare Programme für komplexe heimische Szenarien. Kombinieren lassen sich unter anderem die Beleuchtung, die Jalousien, die Musiksteuerung und die Heizung. So lässt sich etwa ein kuscheliger Heimabend arrangieren, auch der optimale TV-Genuss ist selbstverständlich steuerbar. Der Fernseher erhält eine bestimmte Lautstärke, je nach Tageszeit wird die Beleuchtung gedimmt oder über die Jalousien für Beschattung gesorgt. Solche Programme existieren natürlich auch für die Heizungssteuerung und die Alarmanlage. Die Installation aller Systeme aus einer Hand - durch die SEH Haustechnik - erhöht die Effizienz und senkt die Kosten.